Transzendentale Meditation

Transzendentale Meditation

Tauche ein in die Welt des bewussten Seins!

Transzendentale Meditation ist einfach zu praktizieren und leicht zu erlernen. Das Besondere an dieser Technik ist ihre absolute Mühelosigkeit. Sie funktioniert ohne Anstrengung, Konzentration oder Kontrolle. Ohne Kontrolle deines Geistes und ohne die Kontrolle deiner Sitzhaltung beim Meditieren. Viele Menschen haben am Ende einer „Meditation“ Rückenschmerzen, oder die Beine sind eingeschlafen. Nichts von alledem passiert bei der Ausübung der Transzendentalen Meditation. Die Transzendentale Meditation ist so leicht und mühelos in ihrer Durchführung, dass du dich auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch auf deine Meditation freust. Du sitzt bequem, aufrecht, mit geschlossenen Augen. Es gibt kein Sollen und kein Müssen. Meditieren sollte niemals eine Pflichtübung sein. Bitte kein weiteres „To Do“ auf deiner Tagesliste. Sondern DIE PAUSE deines Tages, die für deinen Geist wie eine erholsame Dusche wirkt und den Stress aus deinem Gehirn spült.



Das macht die Transzendentale Meditation so praktikabel. Es ist eine Technik, die anders funktioniert als alles, was du vermutlich bisher über Meditation weißt.

Was ist Transzendieren?

Die Technik der Transzendentalen Meditation erlaubt deinem Geist, von der Oberfläche deiner aktiven Gedankenebene (dem ewigen Gedankenkarussell) in immer feinere Ebenen deines Denkens einzutauchen, bis du schließlich einen Ort tief in dir erreichst, an dem es keine Gedanken mehr gibt. Reines Sein. Völlige Ruhe, Frieden, Stille. Dort ruht dein Geist in sich: Ohne Gedanken, aber hellwach.
 Das ist Transzendieren (aus dem Lateinischen „transcendere” – „überschreiten”).

Quantenphysiker bezeichnen diesen Ort als das einheitliche Feld aller Naturgesetze. Dort ist der Ursprung von Intelligenz, Energie, Kreativität und Glückseligkeit. Jeder Mensch, ja, auch du, trägt diesen Ort in sich und kann mithilfe der Technik der Transzendentalen Meditation daraus schöpfen.

Diese kraftvolle Technik hilft dir, dein Bewusstsein zu erweitern und eine tiefere Verbindung zu dir selbst herzustellen. Sie ist nachweislich die weltweit einzige Methode, die dich systematisch und regelmäßig zu deinem inneren Selbst führt und dir dabei tiefere Ruhe als im Tiefschlaf schenkt.

Wer sich selbst gefunden hat, der kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.

Stefan Zweig

Du kannst dir dein Bewusstsein vorstellen wie einen Ozean. Wild und bewegt an der Oberfläche, ruhig, friedvoll und still in der Tiefe. Wenn die Welle im Ozean sich über ihre individuellen Eigenschaften definiert, denkt sie, sie ist allein auf der Oberfläche des Ozeans. Eine Welle, die an der nächsten Klippe zerschellt und Geschichte ist.

Wenn die Welle lernt zu transzendieren, wird sie ruhig, sie verbreitert sich, setzt sich und verschwindet schließlich im Ozean. In dem Moment begreift sie ihre wahre Natur: Sie ist der ganze Ozean. Sie ist gehalten und getragen. Eine zutiefst berührende und tröstende Erfahrung. Diese Erfahrung der Verbundenheit machst du direkt beim Lernen, am ersten Tag deines Kurses, denn diese Technik funktioniert ab deiner ersten Meditation.

Die Technik der Transzendentalen Meditation führt dich leicht und zuverlässig auf direktem Weg zu deiner Quelle. Sie ist der „Masterkey“ für die Erfahrung deines Selbst.

Deshalb frage ich dich: Meditierst du noch oder transzendierst du schon?

Mach dich bereit für die Reise zu dir selbst – zu tiefer Ruhe, innerem Frieden, mehr Klarheit und persönlichem Wachstum!

Transzendentale Meditation

Die Technik der Transzendentalen Meditation erlaubt deinem Geist sehr schnell, von der Oberfläche deiner aktiven Gedankenebene (dem ewigen Gedankenkarussell) in immer feinere Ebenen deines Denkens einzutauchen, bis du schließlich einen Ort tief in dir erreichst, an dem es keine Gedanken mehr gibt. Reines Sein. Völlige Ruhe, Frieden, Stille. Dort ruht dein Geist in sich: Ohne Gedanken, aber hellwach.
 Dabei sitzt du bequem, aufrecht, mit geschlossenen Augen und meditierst 2x täglich für 20 Minuten.

Nein. Das Wissen, wie dein Geist mühelos transzendiert und dadurch tiefe Ruhe erlangt, ist mehrere tausend Jahre alt und funktioniert bei jedem Menschen – auch bei dir. Es ist eine geistige Technik, die systematisch und zuverlässig funktioniert. Unabhängig davon, ob Du daran glaubst oder nicht.

Das Alleinstellungsmerkmal der Transzendentalen Meditation ist, dass sie dich vollkommen mühelos, ohne jede Anstrengung und auf direktem Weg zu deiner Quelle führt, in einen Zustand ruhevoller Wachheit. Du kannst überall meditieren, z. B. zu Hause in einem bequemen Sessel, aber auch unterwegs im Flugzeug oder in der Bahn. Die Technik ist besser als jede andere Entspannungstechnik wissenschaftlich untermauert und bedarf keinerlei äußerer Hilfsmittel.

Die Ruhe während des Transzendierens ist tiefer als im Tiefschlaf

In dieser tiefen Ruhe wird Stress in deinem Nervensystem aufgelöst und dein Körper beginnt, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen. Auch bei vorhandenen chronischen Beschwerden wirst du häufig schnell signifikante Verbesserungen feststellen. Transzendieren ist nachweislich doppelt so erholsam und energetisierend wie ein „Powernap” (eine kurze Schlafpause).

Es gibt über 650 wissenschaftliche Studien**, die die positiven Auswirkungen der Transzendentalen Meditation eindrucksvoll nachweisen. Dabei zeigte sich, dass TM eine noch tiefere Ruhe erzeugt als der Schlaf. Atemfrequenz, Sauerstoffverbrauch, Herzschlag, Blutdruck gehen zurück, die Muskulatur entspannt sich, Stresshormone wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin nehmen ab, die Gehirnfunktion ordnet sich, das vegetative Nervensystem balanciert sich aus – der Organismus entschleunigt und entspannt sich. Das glatte Gegenteil der Stressreaktion.

Wie wirkt sich das für dein tägliches Leben aus, wenn du regelmäßig transzendierst? Hier nur ein kleiner Ausschnitt der wissenschaftlichen Forschungsergebnisse:

  • Abbau von Stress: Deutliche Zunahme von Klarheit und Fokus, deine Konzentration, Leistungskraft und Produktivität steigen. Glücklichsein und Stabilität in deinem Alltag nehmen zu.
  • Höhere Stressresistenz und Resilienz: Du gehst mit Stress souveräner um, erholst dich nach einer Stresssituation deutlich schneller und trägst den Stress des Tages nicht mit nach Hause.
  • Bessere Gesundheit: Du wirst seltener krank, schläfst besser, Bluthochdruck und Asthma bessern sich, dein Immunsystem ist wacher, die Reparaturmechanismen funktionieren effektiver. Rückgang von Arteriosklerose, Abnahme der Insulinresistenz, Senkung von Cholesterin, Verminderung der Häufigkeit von Schlaganfällen und Herzinfarkten, Abnahme von Angst und Depressionen sind nur einige weitere Beispiele der bemerkenswerten Verbesserungen, die diese Technik bewirken kann.
  • Stabilere Psyche: Du bist optimistischer, lösungsorientierter, auch kreativer, hast weniger Angst, deine Stimmung ist gut, dein Selbstbewusstsein sowie deine Eigen- und Fremdwertschätzung steigen.
  • Erfülltere Beziehungen: Du bist ausgeglichener, toleranter, friedvoller. Das spüren auch deine Mitmenschen und reagieren entsprechend liebevoller auf dich.

** nachzulesen in “Scientific Research on the Transcendental Meditation and TM-Sidhi Programme”, collected papers, volume 1-7

Tauche ein in die inspirierenden Geschichten und das positive Feedback meiner Teilnehmer, die bei mir die Technik der Transzendentalen Meditation erlernt und für sich entdeckt haben.

Leichter Lernen und bessere Noten mit der Transzendentalen Meditation
Interview mit der 16-jährigen Schülerin Valentina

Wie Du Ruhe und Frieden in dir findest.
Interview mit dem Coach und Speaker Steffen Kirchner

Wie mich die TM bei meiner Trennung unterstützt hat.
Kurzvideo von Anika Dbiche, Flugbegleiterin

Transzendentale Meditation: Tiefste Entspannung, einfach und mühelos.
Podcast-Interview mit Adrin Winkler, Singer und Songwriter

Diese Erfahrung hat mein Leben verändert.
Podcast von SEOM Music, Patrick Kämmerer

Transzendentale Meditation ist ein einfacher, müheloser Weg, um nach innen zu gehen, einzutauchen. Man erfährt einen Ozean reinen Bewusstseins, reine Schöpferkraft, reines Wissen. Das ist eine einzigartige Erfahrung – und gleichzeitig sehr vertraut. Es ist dein eigenes Selbst!

David Lynch, Filmproduzent

Du kannst dir dein Bewusstsein vorstellen wie einen Ozean. Wild und bewegt an der Oberfläche, ruhig, friedvoll und still in der Tiefe. Wenn die Welle im Ozean sich über ihre individuellen Eigenschaften definiert, denkt sie, sie ist allein auf der Oberfläche des Ozeans. Eine Welle, die an der nächsten Klippe zerschellt und Geschichte ist.

Wenn die Welle lernt zu transzendieren, wird sie ruhig, sie verbreitert sich, setzt sich und verschwindet schließlich im Ozean. In dem Moment begreift sie ihre wahre Natur: sie ist der ganze Ozean. Sie ist gehalten und getragen. Eine zutiefst berührende und tröstende Erfahrung. Diese Erfahrung der Verbundenheit machst du direkt beim Lernen, am ersten Tag deines Kurses, denn diese Technik funktioniert ab deiner ersten Meditation.

Die Technik der Transzendentalen Meditation führt dich leicht und zuverlässig auf direktem Weg zu deiner Quelle. Sie ist der „Masterkey“ für die Erfahrung deines Selbst.

Deshalb frage ich dich: Meditierst du noch oder transzendierst du schon?

Mach dich bereit für die Reise zu dir selbst – zu tiefer Ruhe, innerem Frieden, mehr Klarheit und persönlichem Wachstum!

Transzendentale Meditation

Die Technik der Transzendentalen Meditation erlaubt deinem Geist sehr schnell, von der Oberfläche deiner aktiven Gedankenebene (dem ewigen Gedankenkarussell) in immer feinere Ebenen deines Denkens einzutauchen, bis du schließlich einen Ort tief in dir erreichst, an dem es keine Gedanken mehr gibt. Reines Sein. Völlige Ruhe, Frieden, Stille. Dort ruht dein Geist in sich: Ohne Gedanken, aber hellwach.
 Dabei sitzt du bequem, aufrecht, mit geschlossenen Augen und meditierst 2x täglich für 20 Minuten.

Nein. Das Wissen, wie dein Geist mühelos transzendiert und dadurch tiefe Ruhe erlangt, ist mehrere tausend Jahre alt und funktioniert bei jedem Menschen – auch bei dir. Es ist eine geistige Technik, die systematisch und zuverlässig funktioniert. Unabhängig davon, ob Du daran glaubst oder nicht.

Das Alleinstellungsmerkmal der Transzendentalen Meditation ist, dass sie dich vollkommen mühelos, ohne jede Anstrengung und auf direktem Weg zu deiner Quelle führt, in einen Zustand ruhevoller Wachheit. Du kannst überall meditieren, z. B. zu Hause in einem bequemen Sessel, aber auch unterwegs im Flugzeug oder in der Bahn. Die Technik ist besser als jede andere Entspannungstechnik wissenschaftlich untermauert und bedarf keinerlei äußerer Hilfsmittel.

Die Ruhe während des Transzendierens ist tiefer als im Tiefschlaf

In dieser tiefen Ruhe wird Stress in deinem Nervensystem aufgelöst und dein Körper beginnt, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen. Auch bei vorhandenen chronischen Beschwerden wirst du häufig schnell signifikante Verbesserungen feststellen. Transzendieren ist nachweislich doppelt so erholsam und energetisierend wie ein „Powernap” (eine kurze Schlafpause).

Es gibt über 650 wissenschaftliche Studien**, die die positiven Auswirkungen der Transzendentalen Meditation eindrucksvoll nachweisen. Dabei zeigte sich, dass TM eine noch tiefere Ruhe erzeugt als der Schlaf. Atemfrequenz, Sauerstoffverbrauch, Herzschlag, Blutdruck gehen zurück, die Muskulatur entspannt sich, Stresshormone wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin nehmen ab, die Gehirnfunktion ordnet sich, das vegetative Nervensystem balanciert sich aus – der Organismus entschleunigt und entspannt sich. Das glatte Gegenteil der Stressreaktion.

Wie wirkt sich das für dein tägliches Leben aus, wenn du regelmäßig transzendierst? Hier nur ein kleiner Ausschnitt der wissenschaftlichen Forschungsergebnisse:

  • Abbau von Stress: Deutliche Zunahme von Klarheit und Fokus, deine Konzentration, Leistungskraft und Produktivität steigen. Glücklichsein und Stabilität in deinem Alltag nehmen zu.
  • Höhere Stressresistenz und Resilienz: Du gehst mit Stress souveräner um, erholst dich nach einer Stresssituation deutlich schneller und trägst den Stress des Tages nicht mit nach Hause.
  • Bessere Gesundheit: Du wirst seltener krank, schläfst besser, Bluthochdruck und Asthma bessern sich, dein Immunsystem ist wacher, die Reparaturmechanismen funktionieren effektiver. Rückgang von Arteriosklerose, Abnahme der Insulinresistenz, Senkung von Cholesterin, Verminderung der Häufigkeit von Schlaganfällen und Herzinfarkten, Abnahme von Angst und Depressionen sind nur einige weitere Beispiele der bemerkenswerten Verbesserungen, die diese Technik bewirken kann.
  • Stabilere Psyche: Du bist optimistischer, lösungsorientierter, auch kreativer, hast weniger Angst, deine Stimmung ist gut, dein Selbstbewusstsein sowie deine Eigen- und Fremdwertschätzung steigen.
  • Erfülltere Beziehungen: Du bist ausgeglichener, toleranter, friedvoller. Das spüren auch deine Mitmenschen und reagieren entsprechend liebevoller auf dich.

** nachzulesen in “Scientific Research on the Transcendental Meditation and TM-Sidhi Programme”, collected papers, volume 1-7

Tauche ein in die inspirierenden Geschichten und das positive Feedback meiner Teilnehmer, die bei mir die Technik der Transzendentalen Meditation erlernt und für sich entdeckt haben.

Leichter Lernen und bessere Noten mit der Transzendentalen Meditation
Interview mit der 16-jährigen Schülerin Valentina

Wie Du Ruhe und Frieden in dir findest.
Interview mit dem Coach und Speaker Steffen Kirchner

Wie mich die TM bei meiner Trennung unterstützt hat.
Kurzvideo von Anika Dbiche, Flugbegleiterin

Transzendentale Meditation: Tiefste Entspannung, einfach und mühelos.
Podcast-Interview mit Adrin Winkler, Singer und Songwriter

Diese Erfahrung hat mein Leben verändert.
Podcast von SEOM Music, Patrick Kämmerer

Transzendentale Meditation ist ein einfacher, müheloser Weg, um nach innen zu gehen, einzutauchen. Man erfährt einen Ozean reinen Bewusstseins, reine Schöpferkraft, reines Wissen. Das ist eine einzigartige Erfahrung – und gleichzeitig sehr vertraut. Es ist dein eigenes Selbst!

David Lynch, Filmproduzent

Meine Angebote im Bereich Transzendentale Meditation

BEWUSSTSEIN · ENTSPANNUNG · STRESSABBAU · ACHTSAMKEIT · SELBSTENTWICKLUNG · TIEFENENTSPANNUNG

BEWUSSTSEIN
ENTSPANNUNG
STRESSABBAU
ACHTSAMKEIT
SELBSTENTWICKLUNG
TIEFENENTSPANNUNG

Die Transzendentale Meditation ist eine Reise in die Stille, bei der wir uns selbst begegnen und das unendliche Potenzial unseres Bewusstseins entdecken.

Maharishi Mahesh Yogi

Vedisches Wissen

JYOTISH · KARMA · DHARMA · YOGA · DASHA · YAGYA

JYOTISH • KARMA
DHARMA • YOGA
DASHA • YAGYA

Die vedische Astrologie, auch bekannt als Jyotish, ist ein Teil der vedischen Wissenschaften und beschäftigt sich mit der Untersuchung des Einflusses der Himmelskörper auf das Schicksal (Karma) und die Persönlichkeit eines Menschen. „Jyotish“ bedeutet wörtlich übersetzt „Licht“. Dies bezieht sich einerseits auf das Licht der Himmelskörper, die Einsichten in das Leben einer Person geben. Es bedeutet darüber hinaus auch, dass Licht in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Menschen fällt, wenn Jyotish angewendet wird.

Als Wissenschaft ist Jyotish mathematisch genau. Es ist das Wissen von den Kreisläufen der Zeit, durch die alle Veränderungen hervorgebracht werden. Es erklärt, wie die Naturgesetze für alle Entwicklungen im Leben verantwortlich sind und wie sich das Leben vom Zeitpunkt der Geburt an durch die Stufen der Evolution schrittweise entfaltet.